Bücher sind Freunde fürs Leben

Wer täglich im Beruf mit Kindern und Jugendlichen zu tun hat, weiß die Arbeit der Lesefüchse zu schätzen. Der Verband bayerischer Realschullehrer (brlv) unterstützt Organisationen, deren Arbeit seinen Zielen entspricht. Für die Lehrer ist es sehr wichtig, dass Kinder und Jugendliche einen frühzeitigen Kontakt zu Büchern bekommen. Dazu ist das Vorlesen von immenser Bedeutung. Für die Kinder kommen neben der Sprachförderung weitere wichtige Aspekte hinzu, betonte blvr-Geschäftsführer Ralf Neugschwender bei der Spendenübergabe in den Räumen des Lesefüchse Vereins: "Es schult die Geduld und Konzentrationsfähigkeit, so dass ihnen das Lernen leichter fällt. Ihre Chancen in der Schule werden besser." Und Bücher können sogar manchmal Freunde werden, die einen das ganze Leben begleiten, meint er. Das ist natürlich Wasser auf die  Mühlen unseres Vereins.

Die Spende in Höhe von 1.000 Euro überbrachten an den Lesefuchs-Vorsitzenden Hans Wanger der blrv-Schatzmeister Jakob Pritscher (r.), die Schriftführerin Heidi Schreiber  und Geschäftsführer Ralf Neugschwender.

(hpm)

single.php