Lesefüchse stellen ihre Lieblingsbücher vor

Inspi­ration und Austausch – neue Veran­stal­tungs­reihe feierte Premiere

Herzlichen Dank für Ihr Vorlese-Engagement! – Das stand auf dem Duplo-Schoko­riegel, mit dem Carmen Deiseroth, Anita Bock und Elena Reumann die Teilneh­menden des ersten Themen­abends „Mein Lieblingsbuch“ begrüßten. Im Rahmen der Themen­abenden wollen die drei Organi­sa­to­rinnen nicht nur über Lieblings­bücher sprechen oder Kinder­bücher analy­sieren, sie wollen auch an Themen wie etwa „diskri­mi­nie­rungs­sen­sibles Vorlesen“ arbeiten und vieles mehr. Das Wichtigste aber ist der Austausch unter den Vorleser*innen der Schulen und Biblio­theken. Wie berei­chernd und inspi­rierend das sein kann, hat die Runde am Montag­abend, 17. Juni 2024, erlebt.

Auf einer Bank sitzen neun Personen, die ihre Lieblingsvorlesebücher in der Hand halten.
“Was ist Ihr Lieblings­vor­le­sebuch” hatten die Organi­sa­to­rinnen des Abends (Anita Bock, 3.v.l,; Elena Reumann, 5.v.l. und Carmen Deiseroth, 2. v.r.) gefragt. Fotos: Lesefüchse/hpm


Einige der Teilneh­menden stellten ihre Lieblings­bücher vor, die unter­schied­licher nicht hätten sein können: Bücher über Emotionen, über Musik und Wissen­schaft mit vielen neuen Wörtern, Bücher für ein anderes Kunst­ver­ständnis und Bücher, die voll von Reimen waren oder einfach nur spannend und spaßig. So hörten die Teilneh­menden die Geschichte vom kleinen Drachen, der alles unternahm um auf sich aufmerksam zu machen, eine andere erzählt in lustiger Weise welche Instru­mente es in einem Orchester der Tiere gibt, auch die Geschichte von Armstrong und der ersten Mondlandung, erzählt anhand von einer Maus, hat Schul­kinder begeistert. 

Ein Hexen- und Drachenbuch überzeugte, weil es Kinder mit wieder­keh­rendem Refrain und Reimen anregt, von ganz alleine mitzu­machen. Ein weiteres Buch zum Mitmachen lässt Kinder anhand einer Zeichnung und eines Textes Buchstaben erraten. Wichtig war einem der Teilneh­menden eine Stilva­riation der Illus­tra­tionen, er brachte ein Buch mit, in dem sich die Bilder von sonstigen Illus­tra­tionen unter­scheiden und somit die Fantasie der Kinder anregt. Spannung und Spaß kamen schließlich mit einem Piraten­schwein nicht zu kurz.

Liste der Bücher

  • „Drachen gibt’s doch gar nicht“ von Jack Kent aus dem Buch Abenteu­er­liche
    Drachen­ge­schichten für Erstleser
  • „Die 9. Sinfonie der Tiere“ von Thomas Lange und Dorina
    Tessmann
  • „Für Hund und Katz ist auch noch Platz“ von Axel Scheffler und Julia Donaldson
  • „Armstrong“ von Torben Kuhlmann
  • „Monster und Maus“ von Claudia Brüggemann
  • „Na, wer bin ich? Tierrätsel von A‑Z“ von dem Lesefuchs Steven Lundström 
  • „Das Piraten­schwein“ von Cornelia Funke und Kerstin Meyer

Zum Schluss konnten alle Lesefüchse noch in einer Auswahl aus den 100 besten Kinder­bü­chern stöbern, die der Kinder­buch­laden Phantàsia aus Planegg für den Abend zur Verfügung stellte. Wem Planegg zum Stöbern zu weit ist, kann Bücher unter www.phantasia-welt.de suchen und auch online bestellen. In Kürze werden wir Bespre­chungen dieser Bücher online stellen und die Titel oben verlinken.
Aufgrund des großen Inter­esses wird ein zweiter Themen­abend zum Lieblingsbuch im Oktober 2024 statt­finden. Carmen Deiseroth, Anita Bock und Elena Reumann danken allen Teilneh­menden für den inspi­rie­renden und berei­chernden Abend.

(cd)