Wie der Kater und die Maus trotzdem Freunde wurden

Cover

Details

Autor: Luis Sepúlveda

Illustrator: Sabine Wilharm

Verlag: Fischer KJB

ISBN: 978-3-10-402939-9

empfohlen von: Joachim Orlowski

in der Stadtbibliothek: Kinder- und Jugendbibliothek Am Gasteig

zu finden im Interessenkreis: Kinder / Zum Vorlesen

unter der Signatur: Interessenkreis: Kinder / Zum Vorlesen

Wer das Kinderbuch „Wie Kater Zorbas der kleinen Möwe das Fliegen beibrachte” gemocht hat, wird auch von diesem Buch des chile­ni­schen Autors begeistert sein. Max, ein Junge, und Mix, sein Kater, sind die besten Freunde von klein auf. Als Max in München seine erste eigene Wohnung bezieht, ist Mix schon ziemlich alt. Max stellt fest, dass der Kater blind geworden ist. Er hilft seinem treuen Freund, sich in der ungewohnten Umgebung zurecht­zu­finden. Eines Tages fängt Mix eine Maus. Die zwei Tiere freunden sich an. Sie vertreiben zusammen einen Einbrecher und mit der Hilfe von Mex, der Maus, klettert der alte Kater noch einmal auf das Hausdach, um den Wind im Fell zu spüren.

In dieser zarten Fabel erfahren die kleinen Zuhörer von bedin­gungs­loser Freund­schaft zwischen gegen­sätz­lichen Wesen ohne Vorbe­halte oder Vorur­teile. Der Autor fühlt sich mit Humor in die verschie­denen Figuren ein. Denn es ist für eine tiefe Freund­schaft wichtig, für den anderen da zu sein, aber gleich­zeitig ihm Freiheiten zu lassen, ihn zu respek­tieren und schöne Erleb­nisse zu teilen. Ein berüh­rendes Buch über Rücksicht und Toleranz zum Vorlesen für Kinder ab 8 Jahren.