Warum der Elefant einen Rüssel hat

Details

Autor: Elli Woollard

Illustrator: Marta Alté

Verlag: ars Edition

ISBN: 978-3-8458-2994-4

empfohlen von: Kirsten Schmidt

in der Stadtbibliothek: Kinder- und Jugendbibliothek am Gasteig

zu finden im Interessenkreis: Kinder / Klassiker

unter der Signatur: k KIP

Nach Erzäh­lungen von Rudyard Kipling

Es erwarten Sie fünf fanta­sie­volle Geschichten in Reimform, in denen jeweils der Frage nachge­gangen wird, warum und woher die Tiere wohl ihr charak­te­ris­ti­sches Merkmal haben: der Elefant seinen Rüssel, das Nashorn seine dicke Haut, das Kamel seinen Höcker, der Wal einen engen Hals, die Katze ihr Einzelgängertum.

Zwei Kostproben:

„Kamele sind meist schlecht gelaunt. Sie hatten früher grade Rücken. Was ist geschehen? Hört und staunt, weshalb sie heute Höcker schmücken!“

„Die dicke, graue Nashornhaut ist früher dünn und weich gewesen. Warum sie so zerknautscht ausschaut, das könnt ihr alle hier gleich lesen.“

Die Auflösung ist nicht unbedingt wissen­schaftlich korrekt, aber sehr unter­haltsam erzählt und wunder­schön, detail­reich illustriert.

Beim Vorlesen in kleinen Gruppen lohnt es sich, die Kinder ins Buch schauen zu lassen oder die Zeich­nungen zu zeigen. Es gibt viel zu entdecken!

Die Geschichten können hinter­ein­an­derweg oder auch jeweils als einzelne „Episode“, zum Beispiel zu Beginn oder zum Ende einer Vorle­se­stunde gelesen werden.

Bei Erst- und Zweit­klässlern habe ich die Erfahrung gemacht, dass meine Frage, ob sie Gedichte mögen mit „och nö, Gedichte sind blöd“ oder ähnlich beant­wortet wird. Aber wenn ich die Reime einfach vorlese, ohne sie vorher besonders anzukün­digen, passt alles 😉 Und wenn sie dann auch noch so lustig bis spannend sind, wie in diesem Buch, umso besser.