Viel Glück für Wally Wombat

Details

Autor: Christian Gailus

Illustrator: Leonard Erlbruch

Verlag: Hummelburg 2021

ISBN: 978-3-7478-0038-6

empfohlen von: Christel Günther

in der Stadtbibliothek: in fast allen Stadtteilbibliotheken

zu finden im Interessenkreis: Kinder / A - Z

unter der Signatur: k GAI

Wally Wombat ist ein Hänge­mat­ten­tester und auf dem Weg ins olympische Dorf. Er will sich unbedingt ein Tatz-O-Gramm von Winnie Wombat holen, dem besten Zehnkämpfer der Welt. Er ist ein riesen­großer Fan von ihm. Da er den Weg nicht weiß, fragt er die Postkröte, die zufällig ein Paket für Winnie Wombat hat.

Welch ein Glück, denn dieses Paket ist die Eintritts­karte ins Olympische Dorf und zu Winnie. Bei der Paket­übergabe passiert jedoch ein Unglück. Als Winnie das Paket öffnet, schießt eine feuerrote Faust hervor und versetzt Winnie einen Schlag ins Gesicht. Wumm! Winnie liegt ohnmächtig am Boden und ist nicht mehr aufzu­wecken. Und nun? Der Zehnkämpfer soll doch bei der Eröff­nungs­feier die Fahne tragen, was er aber nicht kann, da er bewusstlos am Boden liegt.

Und zu allem Unglück steht auch noch ein Murmeltier mit Käppi und Triller­pfeife vor der Tür, verwechselt Wally mit Winnie und drängelt ihn, das Trikot anzuziehen und die Fahne zu nehmen, denn die Eröff­nungs­feier geht gleich los. Jetzt muss Wally selbst als Athlet bei den Olympi­schen Spielen antreten. Er kann zwar schnell rennen, aber Hochsprung, Kugel­stoßen, Diskus­werfen, wie soll das denn gehen? Mutig und selbst­be­wusst stellt er sich den Heraus­for­de­rungen. Denn um die Goldme­daille zu gewinnen, braucht es Glück, sehr viel Glück.

Aber ganz chaotisch wird es, als Winnie aufwacht, und sich ganz sicher ist, dass hier sein größter Konkurrent, der Nasenaffe Marvin, seine Hände im Spiel hat und etwas ganz fieses vorhat. Aber stimmt das wirklich?

Diese sehr turbu­lente Geschichte macht einfach Spaß, vorzu­lesen. Quietschbunt wie das Cover gehen die Illus­tra­tionen im Buch weiter. Es wimmelt in der Geschichte nur so von außer­ge­wöhn­lichen Tieren. Einfach selber­lesen oder vorlesen!