Tolle Nachbarn

Details

Autor: Hélène Lasserre

Illustrator: Gilles Bonotaux

Verlag: Jacoby & Stuart

empfohlen von: Ulrich Unselt

in der Stadtbibliothek: Allach-Untermenzing, Bogenhausen , Fürstenried , Giesing , Laim , Maxvorstadt , Milbertshofen , Moosach , Neuhausen , Neuperlach , Pasing , Sendling , Waldtrudering , Stadtbibliothek Am Gasteig / Kinder- und Jugendbibliothek , Bücherbus 2 Gold

zu finden im Interessenkreis: Bilderbuch / Wimmelbilderbücher

unter der Signatur: b BON

Dieses Buch erzählt die Geschichte eines großen, mehrstö­ckigen Miets­hauses in einer Großstadt, dessen Bewohner Tiere sind. Anfangs wohnen dort nur Schafe und das Leben im und um das Haus verläuft verhält­nis­mäßig grau und eintönig. Aber im Laufe der Zeit finden verschiedene Um- und Zuzüge statt, die schließlich eine bunte Bewoh­ner­schaft zur Folge haben. So ziehen beispiels­weise Wölfe, Kühe, Störche, Affen, Krokodile, Elefanten und andere Tiere ein und das Leben wird bunter und munterer („Multi­kulti“): Mehr Farbe hält Einzug, einige von den neuen Mitbe­wohnern musizieren, es werden Partys gefeiert, auch ein Baby wird geboren. Darüber hinaus erfährt das Haus einige Umbauten.

Das ganze Buch ist reich­haltig im Stil von Wimmel­bü­chern illus­triert, und man kann hinter den Fenstern und um das Haus viele Episoden entdecken, wobei auch die Jahres­zeiten wechseln. Der Text ist dagegen sehr knapp gehalten und gibt nur die notwen­digsten Erläu­te­rungen zur darge­stellten Situation aus der Sicht eines Schafes.

Durch das vielseitige Geschehen auf den Bildern und den reduzierten Text fordert das Buch den Vorleser geradezu heraus, mit seinen Zuhörer in eine lebhafte Diskussion über den Inhalt der Illus­tra­tionen einzutreten.