Spinnenalarm! Das große (Spinnen-)Angst-weg-Buch

Details

Autor: Nina Dulleck

Verlag: Oetinger

ISBN: 978-3-7891-0790-0

empfohlen von: Kirsten Schmidt

in der Stadtbibliothek: In vielen Stadtteilbibliotheken, Kinder- und Jugendbibliothek Am Gasteig

zu finden im Interessenkreis: Insekten Wirbellose

unter der Signatur: Uhn 15 /DUL

„Iiiiieh! Eine Spinne!“ Diesen Schrei hat bestimmt jeder von uns schon mal gehört.

In diesem gewitzten (Sach-)Bilderbuch ist es ein Junge, der schreit, als er beim Spielen eine kleine schwarze Spinne an der Zimmerwand entdeckt. Was tun?

Die Autorin nimmt uns erst einmal mit auf eine Entde­ckungstour: In herrlich detail­reichen und bunten Illus­tra­tionen zeigt sie, wo es überall im und ums Haus herum Spinnen geben kann (findest Du alle zehn, die sich versteckt haben?), und zwar in verschie­denen Formen und Farben und mit unter­schied­lichen Fortbe­we­gungs­vor­lieben, aber immer mit acht Beinen.

Aber nun zum prakti­schen Teil: Was tun, wenn man gerade keine Spinne gebrauchen kann?

Im Buch finden sich drei Vorschläge – hier in der Kurzfassung:

  1. eine Staub­sauer-Fliegen­klapp-Spinnen­ver­schwinde-Maschine bauen;
  2. der Spinne einen Namen geben;
  3. die Spinne, die jetzt einen Namen hat, mithilfe eines Bechers und einer festen Pappe fangen und nach draußen bringen.

Neben weiteren beruhi­genden Fakten (z.B. Spinnen sehen dich meist gar nicht, da sie nur bis zu sechs Zenti­meter weit gucken können) erzählt Nina Dulleck außerdem noch – gewis­ser­maßen als Geschichte in der Geschichte – von Friedemann Spinnerich.

Fazit: „Spinnen­alarm!“ macht Spaß – da hat Spinnen-Angst eigentlich keine Chance mehr 🙂

Mit Wortwitz erzählt, lebt das Buch dennoch vor allem auch durch seine Bilder. Es eignet sich daher nicht für alle Gruppen­größen. Ich habe es in einer Gruppe mit sechs Erstklässlern einge­setzt – da wurde es ganz schön wuselig, als sich alle gleich­zeitig auf die Bilder stürzen wollten. Aber es hat sich auch ein toller Austausch ergeben: Wer kennt welche Spinnen­arten? Welche Namen würdet ihr einer Spinne geben? Und welchen Vorschlag hast du, was man bei Spinnen­alarm tun kann?