Schau mal, wer da fliegt

Details

Autor: Asia Gwis

Verlag: Knesebeck Verlag 2021

ISBN: 978-3-95728-403-7

empfohlen von: Birgitt Grümmer

in der Stadtbibliothek: Kinder- und Jugendbibliothek am Gasteig

zu finden im Interessenkreis: Vögel & Fische

unter der Signatur: Uhn 37 /GWI

Gleich im Titel fällt auf: die Vögel sind, WER da fliegt, sie sind die Haupt-Personen! Jede Doppel­seite bietet einen neuen Blick auf die Vielfalt der Vogelwelt. Und wenn ein Zebra oder ein Lama abgebildet werden, dienen sie als Signal-Tiere für einen Kontinent, dessen gefie­dertes Personal so ohne Worte verortet werden kann!

Überhaupt gibt es wenige Textpas­sagen, die aber sorgfältige Infor­ma­tionen vermitteln. Jedem der darge­stellten Vögel kann ein Name zugeordnet werden. Kleine Zahlen führen zu den richtigen Namen, die am Rand aufge­führt sind, ohne die Bildkom­po­sition zu stören. Denn die Darstellung der Vögel bleibt das Wichtigste! Die für das Erkennen und Zuordnen wichtigen Details sind im richtigen Maß reduziert, der Gesamt­ein­druck eines Tieres bleibt das Wesentliche.

Die Doppel­seiten stellen jeweils ein in sich abgeschlos­senes Thema vor: Mit „Rund um den Globus“ fängt der Reigen an, gefolgt von „Gestatten, Vogel“, wo die allen Vögeln gemein­samen Eigen­schaften wie Körperbau und Federn­struktur vermittelt werden. Der Zusam­menhang von Schna­belform und Futter wird unter „Zeig mir deinen Schnabel…“ erklärt.

Geogra­fische Beson­der­heiten stellen die Themen „Stadt­vögel“, „Auf dem Land“ und „Regenwald“ in den Vorder­grund. Wie man die Eier erkennen kann und auch die Nester. Höchst­leis­tungen wie die schönste Dekoration seines Nestes durch den Seiden­lau­ben­vogel werden aufge­führt. Und dann gibt es natürlich die Doppel­seite für die Pinguine, den Vögeln im Frack, die eben nur nicht fliegen.

So zahlreiche Perspek­tiven zum Thema! Durch kleine unauf­dringlich gestellte Aufgaben – „entdeckst du alle kleinen Kolibris auf dieser Seite?“ – kann die Vogelwelt spiele­risch erobert werden.

Mit diesem Bilderbuch kann man neugierig werden auf die wunderbare Vogelwelt, etwas darüber lernen oder sich einfach freuen am gezeigten Vogel­leben. Nicht zu vergessen die Namen! Sommer­gold­hähnchen, Raben­kakadu, Rhino­ze­ros­vogel, Schuh­schnabel, Gelbschopflund, Kiefern­kreuz­schnabel, Blaufußtölpel…

Aus dem Polni­schen ins Deutsche übertragen von Thomas Weiler.