Rob & Jonny

Details

Autor: Walko

Illustrator: Walko

Verlag: Coppenrath Verlag 2022

ISBN: 978-3-649-64033-2

empfohlen von: Christine Koch

in der Stadtbibliothek: Motorama

zu finden im Interessenkreis: Kinder / A-Z

unter der Signatur: k WAL

Der Roboter Nummer 1, Rob, möchte ein freies und selbst­be­stimmtes Leben führen. Denn er ist ein Roboter mit Herz und Verstand, mit viel Mitgefühl und großem Wissen. Bevor er verkauft werden und für die Menschen schuften soll, büxt er eines Nachts aus. Er reist nach London, denn dorthin wollte er schon immer.

Und hier beginnt sein großes Abenteuer. Denn Rob landet in Covent Garden, lernt Straßen­künstler und Händler kennen. Vor allem rettet er einen knuffigen Hund mit kurzen Beinen vor dem Hunde­fänger, indem er sich als dessen Besitzer ausgibt. Die erfragte Hunde­marke ist schnell mit seinem 3D-Drucker gedruckt. Jonny, der kleine Hund, ist ihm äußerst dankbar.

Sie ziehen zu zweit weiter durch die Stadt: Rob betätigt sich als Straßen­künstler, um Jonny eine Pizza mit dem Erlös kaufen zu können. Sie retten eine Katze im Hyde Park vor einem Hund. Jonny erhält die Gelegenheit, Rob ebenfalls aus der Patsche zu helfen, als dieser aus einem Boot fällt. Denn auch wenn Rob in Windeseile Rudern lernen kann, ad hoc Schwimmen geht dann doch nicht.

Am Abend präsen­tiert Jonny seinem neuen Freund sein Zuhause: Ein über und über mit Efeu bewach­senes Hausboot mit Liege­stühlen an Deck und Kinder­bü­chern, einer alten Musik­anlage und einem Fernseher an Bord. Sie richten es sich gemütlich ein: Rob liest „Die Schatz­insel“ in zwanzig Minuten, sie spielen „Mensch ärgere dich nicht“, sehen alte Trick­filme und betrachten in der Nacht den Sternen­himmel an Deck. Und Rob erzählt Jonny sein Weltall-Wissen.

Der Autor Walko, bekannt für seine Buchreihe „Hase und Holun­derbär“, hat nun eine gelungene neue Buchreihe geschrieben. Der erste Band überzeugt mit seinen charmanten Charak­teren und einer Fülle von Themen. Es macht richtig Lust, mehr über die Stadt London zu erfahren, sich selbst Wissen über das Weltall und die Photo­syn­these anzueignen oder nachzu­schauen, wie denn beispiels­weise ein Hausboot aussieht.

Roboter Rob hat bezeich­nen­der­weise mehr Herz, Mitgefühl und Umwelt­be­wusstsein als so mancher Mensch. Die Erzählung changiert gekonnt zwischen nostal­gi­schen Elementen und fantas­ti­scher Zukunfts­vision, ganz so wie die Londoner Archi­tektur. Und dabei macht die Geschichte ungeheuer Spaß! Die zahlreichen Bilder illus­trieren gekonnt die witzigen oder spannenden Situa­tionen, in die die Freunde geraten. Ein ideales Vorle­sebuch zum Füllen einer Vorle­se­stunde für Kinder der ersten und zweiten Jahrgangsstufen.

Band 2 („Zwei mit Herz und Schraube“) ist ebenfalls schon erschienen.