Prinzessin Fibi und das Zauberei

Details

Autor: Gudrun Likar

Illustrator: Sabine Büchner

Verlag: Tulipan

ISBN: 978-3-86429-344-3

empfohlen von: Kirsten Schmidt

in der Stadtbibliothek: Allach-Untermenzing, Bogenhausen, Giesing, Moosach, Pasing und Waldtrudering, sowie in der Kinder- und Jugendbibliothek am Gasteig

zu finden im Interessenkreis: Kinder/Lesen lernen

unter der Signatur: k LIK

Ist es tatsächlich Zauberei? Dieses Ei? Prinzessin Fibi ist skeptisch aber auch neugierig, als sie ihr Geschenk näher betrachtet: Es ist recht groß, viel größer als ein Hühnerei und hat eine dicke grüne Schale. Fibi beschließt, es auszu­brüten. Und zwar im Wärmefach des Küchen­herdes in der Schlossküche.

Am 49. Tag ist es endlich soweit: Ein kleines, grünes, schup­piges Geschöpf mit Zacken auf dem Rücken schlüpft aus dem Ei. Als es auch noch Rauch aus den Nüstern pustet, ist die Sache klar: Eindeutig ein Drachenkind!

Der kleine Drache stellt Fibis Leben und das der Schloss­be­wohner auf den Kopf: Fressen, Schlafen, Feuer­spucken, Spielen, Kuscheln und Unsinn anstellen sind seine Lieblings­be­schäf­ti­gungen. Und er hilft auch gerne in der Küche und in der Schmiede.

Der Kleine Pusterich, so wird er von allen genannt, wächst schnell und erprobt seine Feuer­spuck­künste. Beim Versuch, einen Stroh­ballen aus 10 Metern Entfernung zu treffen, setzt er verse­hentlich den Stall in Brand.

Der Schreck ist groß! Die Königin führt ein ernstes Gespräch mit ihrer Tochter: Das Schloss ist nicht der richtige Ort für den Drachen.

Schweren Herzens verspricht Fibi ihrer Mutter, sich etwas einfallen zu lassen. Sie weint in dieser Nacht viel, wie soll sie es dem Kleinen Pusterich beibringen? Und wo kann er hin? Fibi erinnert sich daran, wie sie vor einigen Jahren einmal einen anderen Drachen kennen­ge­lernt hatte. Und sie entwi­ckelt einen Plan: Sie wird mit dem Kleinen Pusterich ins Tal der Drachen reisen. In einem Heißluft­ballon. Den sie erst noch bauen müssen. Aber lesen Sie selber!

„Prinzessin Fibi und das Zauberei“ ist eine Geschichte, die Mädchen und Jungen Spaß macht und perfekt in eine Vorlese(schul)stunde passt. Sie ist beim Münchner Tulipan Verlag erschienen, in der tollen Erstlese-Reihe „Tulipan ABC“.