Buchtipp

MORTINA – Ein Mädchen voller Überraschungen

von Barbara Cantini
und Barbara Cantini (Illustrationen)
dtv junior 2019
ISBN: 978-3-423 762601

Mortina ist kein normales Mädchen. Aber sie fühlt sich auch nicht vollkommen anders. Na gut, ihre Haut ist nicht so rosig wie bei den anderen Kindern. Sie ist sogar sehr weiß. Besser gesagt, leichenblass mit einem leichten graugrünen Schimmer. Okay, es gibt da ein paar Kleinigkeiten, die sie von anderen Mädchen unterscheidet. Sie ist ein Zombie, ein kleines Zombiemädchen.

Sie lebt mit ihrer Tante Dipartita in der Villa Decadente, außerhalb des Dorfes. Hier gibt es schöne Zimmer zum Spielen, quietschende Treppen, Spinnenweben, freche sprechende Bilder - und das alles ist sehr gemütlich. In dem kleinen Garten und dem kleinen Wald darf sie den ganzen Tag herumtollen.  Sie muss nur aufpassen, dass sie dabei von niemandem gesehen wird.

Ihr treuer Freund ist ein Albino-Windhund, von dem man nicht sagen kann, ob er lebendig oder eher  tot ist. Er leistet ihr jeden Tag Gesellschaft und schläft nachts am Fußende ihres Bettes.

So könnte eigentlich alles gut sein für Mortina. Aber etwas gibt es, was sie sich mehr als alles andere wünscht: Sie möchte gerne mit den Kindern aus dem Dorf spielen und sich mit ihnen anfreunden. Sie beobachtet die Kinder aus dem Dorf manchmal beim Spielen. Aber ihre Tante hat ihr streng verboten, sich ihnen anzunähern. Denn es kann für Mortina gefährlich werden, wenn die Kinder entdecken, dass sie ein Zombie ist.

Als Mortina mal wieder beim Belauschen der Kinder hört, dass sie sich zu Halloween in Zombies, Vampire und Hexen verwandeln, schmiedet sie einen Plan. Da sich alle gruselig verkleiden, wird sie nicht weiter auffallen. Sie schleicht sich als Zombiemädchen aus dem Haus und traut sich, die Kinder anzusprechen. Fröhlich nehmen die Kinder sie auf mit ihrer tollen Verkleidung. Nur als Mortina einmal nicht aufpasst, wird das Geheimnis ihrer Verkleidung gelüftet. Die Reaktion der Kinder ist überraschend und wird hier nicht verraten.

Mortina ist ein richtig tolles Kinderbuch und obwohl es von Halloween handelt, kann man es das ganze Jahr vorlesen. Es wird den Kindern viel Spaß machen. Die Geschichte ist ein Mix aus Comic und Buch, mit vielen kleinen Anmerkungen in Sprechblasen, die auch Erstleser zum Selberlesen einladen.  Die wunderschönen, witzigen Illustrationen sind von Barbara Contini selbst sehr liebevoll gestaltet. Die schaurige Stimmung rund um Halloween wird perfekt eingefangen und man kann sich lange beim Betrachten der Bilder aufhalten.

Und eine kleine Botschaft kommt natürlich auch noch daher: Anderssein ist gar nicht so schlecht.

Für Kinder ab 7 Jahren.

Empfohlen von Christel Günther

In der Stadtbibliothek: in fast allen Stadtteilbibliotheken

Zu finden im Interessenkreis: Kinder / Gänsehaut

unter der Signatur: k CAN

 

→ Weitere Buchtipps

single-buchtipp.php