Julian und der Märchenzauber

Details

Autor: Christina Koenig

Verlag: Arena

ISBN: 978-3-401-70213-1

empfohlen von: Helga Wilde

in der Stadtbibliothek: Berg am Laim , Bogenhausen , Fürstenried , Giesing , Hasenbergl , Isarvorstadt , Laim , Milbertshofen , Moosach , Neuhausen , Neuperlach , Ramersdorf , Schwabing , Waldtrudering , Waldtrudering , Stadtbibliothek Am Gasteig / Kinder- und Jugendbibliothek , Bücherbus 4 Dunkelrot , Bücherbus 3 Rot , Bücherbus 2 Gold , Bücherbus 4 Dunkelrot , Bücherbus 3 Rot , Bücherbus 5 Grün,

zu finden im Interessenkreis: Kinder / Gemeinsam lesen

unter der Signatur: k KOE

Julian liest vor dem Einschlafen sein neues Märchenbuch und lässt es im Mondlicht liegen. Ein Zauber in der Vollmond­nacht lässt die Figuren aus dem Buch lebendig werden und sie vergnügen sich in Julians Zimmer mit seinen Spiel­sachen und hinter­lassen eine große Unordnung. Als der Jäger auf den Wolf schießt, wacht Julian kurz auf, knipst seine Nacht­tisch­lampe an und wieder aus. Dadurch wurde das Mondlicht gelöscht und die Figuren fanden nicht mehr in ihre Märchen zurück. Und plötzlich hat Julian den sprechenden Frosch­könig als neuen Freund bezie­hungs­weise als heimliches Haustier, das er versorgen muss.

Mit dem Frosch erlebt er einige Abenteuer, er hilft sogar der Polizei, Diebe zu schnappen. Schnell vergehen die Wochen bis wieder Vollmond ist. Julian und der Frosch sind etwas traurig, dass nun der Abschied naht.

Aber die Hoffnung auf ein Wieder­sehen in einer anderen Vollmond­nacht tröstet. Beim zweiten Vollmond­zauber klettern die Märchen­fi­guren wieder aus dem Buch und freuen sich, dass sie mal etwas Neues erlebt haben.

Dann feiern sie noch das Hochzeitsfest von Schnee­wittchen mit Musik aus Julians CD-Spieler. Als er hört, dass seine Eltern zurück­kommen, scheucht er alle Figuren schnell in das Märchenbuch zurück, aber diesmal richtig.

Die Kinder, denen ich vorge­lesen habe, fanden das Buch sehr lustig und waren begeistert von dem Frosch­könig. Wir haben ausführlich über die Bedürf­nisse von Mensch und Tier und die artge­rechte Tierhaltung gesprochen. Die meisten Kinder kennen die Märchen. Aber in diesem Buch werden sie auf eine sehr witzige Art einge­bunden und mit neuen Varianten erzählt. Das Buch ist auch mit sehr schönen Bildern versehen, was für die Kinder wichtig ist. Ich finde auch die Zwischen­fragen gut, um die Aufmerk­samkeit der Kinder zu testen.

Ein Buch, das ich immer wieder gerne vorlese.