Buchtipp

„Gute Nacht“ sagt Wolle

von Christine Werner
und Tessa Rath (Illustrationen)
Kerle im Herder Verlag 2018
ISBN: 978-3-451-71460-3

Wolle ist die Hauptfigur dieses Kinderbuches: ein Schaf, das das Talent hat, wunderbar dichte Wolle zu „erzeugen“. Gleichzeitig schafft es Wolle, sich erfolgreich der Schur durch den Bauern zu entziehen. So kann es an kühlen Herbsttagen noch draußen schlafen unter seinem Baum und dem Mond zusehen. Wolle bleibt nicht allein. Es findet sich an jedem Abend ein anderes Tier ein, das sich in die Wolle kuschelt und eine Geschichte erzählt, eine aufregende und lustige Geschichte aus seinem Leben.

So sammeln sich an: ein Hase, ein Igel, ein Vogel, ein Eichhörnchen und eine Spinne. Tagsüber muss Wolle zusehen, dass es dem Bauern auskommt, am Abend kommen dann seine Gäste. Mit Hilfe seiner Cousine Mathilde gelingt es Wolle schließlich, durch den Zaun zu entkommen und auf einer anderen Weide einen passenden Baum zu finden. So rettet er seine Gäste und deren Geschichten.

Dieses entzückende Geschichtenbuch eignet sich hervorragend fürs Vorlesen. Die Erzählungen der Tiere passen gut in die Erfahrungswelt der Kinder der ersten Klasse. Gespickt mit schönen Bildern, eröffnet dieses Buch den Schülern spielerisch die Lebensweise der oben genannten Tiere.

Für Kinder ab 4 Jahren.

Empfohlen von Eva Sucharowski-Gall

In der Stadtbibliothek: Kinder- und Jugendbibliothek am Gasteig

Zu finden im Interessenkreis: Kinder / zum Vorlesen

unter der Signatur: k WER

 

→ Weitere Buchtipps

single-buchtipp.php