Frida Furchtlos lädt zum Tee

Details

Autor: Danny Baker

Illustrator: Pippa Curnick

Verlag: arsEdition

ISBN: 978-3-8458-2751-3

empfohlen von: Kirsten Schmidt

zu finden im Interessenkreis: Bilderbuch / Gefühle

unter der Signatur: b CUR

Die Gans Frida lebt ganz allein am Waldrand. Sie kennt nur sich, ihr Häuschen und ihren Garten, zu anderen Tieren hatte sie bisher keinen Kontakt.

Bis sich eines Tages aus dem Wald heraus ein Wolf ganz nah an Frida heran­schleicht … und laut „RRAAAAR!“ brüllt. Aber Frida reagiert nicht so, wie er es erwartet. Sie zeigt sich völlig unbeein­druckt und furchtlos. Sie läuft nicht davon, sondern lädt ihn statt­dessen ein auf eine Tasse Tee und ein Stück Kuchen. Der Wolf stapft zurück in den Wald: „Mit einer Gans Kuchen essen! Das geht ja ganz und gar nicht!“

Auch das „RORIOOOR!“ des Bären und das „RRRROOOAAAR!“ des Löwen bringen Frida Furchtlos nicht aus der Ruhe. Aber auch diese beiden nehmen ihr Einladung nicht an. Erst der Gänserich Hans freut sich darüber und begleitet Frida nach Hause.

Aber was ist das? Wolf, Bär, und Löwe flitzen an ihnen vorbei und in Fridas Haus hinein. Frida ist erstaunt: „Habt ihr es euch anders überlegt?“ fragt sie, während durch das Fenster ein großes Auge und ein noch größeres Maul mit scharfen Zähnen zu sehen sind…

Das Buch bietet viel Spannung und Spaß – sowohl im Text, als auch in den detail­reichen, großfor­ma­tigen Bildern. Der Vorleser/die Vorle­serin hat die Gelegenheit, jedem Tier seine eigene Stimme zu geben.

Mit den Kindern kann man über Fragen ins Gespräch kommen, zum Beispiel:

  • Würdest du dich fürchten, dort im Wald, vor dem Wolf, dem Bären, dem Löwen?
  • Was hilft Frida, sich nicht zu fürchten? Was oder wer hilft dir, wenn Du Angst hast?

Der Verlag empfiehlt das Buch für Kinder ab 4 Jahren, ich habe es in einer Vorle­se­stunde mit einer kleinen Gruppe Erstklässler einge­setzt (als eine von zwei Geschichten).