Ferdinand der Stier

Cover Ferdinand

Details

Autor: Munroe Leaf

Illustrator: Robert Lawson

Verlag: Diogenes Verlag

ISBN: 978-3-257-01163-0

empfohlen von: Christine Ackermann

in der Stadtbibliothek: Giesing

zu finden im Interessenkreis: Bilderbuch

unter der Signatur: b LAW / Bilderbuch

Eine langersehnte Sensation: Das beliebte, in über 60 Sprache übersetzte Bilderbuch „Ferdinand der Stier“ von 1936 wurde vom Diogenes Verlag neu aufgelegt.

Stier Ferdinand benimmt sich von klein auf anders als alle anderen Stiere auf der Weide. Er schnuppert am liebsten den ganzen Tag an Blumen und träumt vor sich hin. Ausge­rechnet an dem Tag, als Männer die Stiere als mögliche Kampf­stiere für Madrid begut­achten, sticht ihn eine Hummel. Wild geworden tobt er über die Wiese und wird so als furcht­erre­gen­destes Tier ausge­wählt. Jedoch in der Arena kommt es anders, als es sich die Pikadores, Zuschauer und der Matador ausmalen …

Detail­reiche und punkt­genaue Schwarzweiß-Illus­tra­tionen berei­chern die Geschichte, die – wie Munro Leaf sagte – von einem Philo­sophen handle, der guten Geschmack und Charakter beweise. Unseren Kindern zeigt diese Geschichte, dass es gut ist, anders zu sein als andere, und wichtig, sich selbst treu zu bleiben.