Es klopft bei Wanja in der Nacht

Cover Wanja

Details

Autor: Tilde Michels

Illustrator: Reinhard Michl

Verlag: Verlag Heinrich Ellermann

ISBN: 13 978-3770762583

empfohlen von: Christel Günther

in der Stadtbibliothek: In allen Stadtteilbibliotheken

unter der Signatur: b MIC

Es ist eine kalte und stürmische Winter­nacht, lange Eiszapfen hängen an Wanjas Haus, das einsam in einem fernen Land am Waldrand steht. Es klopft an der Tür. Ein Hase steht frierend davor und bittet um Einlass. Und nachdem sich Wanja und der Hase schlafen gelegt haben, klopft es erneut, ein Fuchs sucht Zuflucht und schwört, dass er dem Hasen nichts tut. Auch der Bär, der als letztes Tier ebenfalls frierend an Wanja’s Tür klopft und um Schutz in dieser eiskalten Winter­nacht sucht, schwört, dass er weder dem Fuchs noch dem Hasen etwas antun wird. Und so übernachten alle gemeinsam friedlich und geborgen bis zum Morgen.

Aber, kann das gut ausgehen, kann man einander auch am Morgen noch vertrauen?

Ich freue mich „alle Jahre wieder” auf den Winter, um diesen Klassiker den Kindern vorzu­lesen. Erzählt wird die Geschichte von Tilde Michels liebevoll in wunder­barer Reimform, und Reinhard Michl verstärkt und unter­streicht den Text mit seinen ausdrucks­vollen Bildern. Mein Lieblingsbild ist das, wie sie alle mitein­ander friedlich in der warmen und kusche­ligen Stube schlafen. Dieses Buch ist ein Muss für Jung und Alt und wird auch geliebt von Jung und Alt.