Buchtipp

Die Pfötchen-Kita

von Miriam Mann
und Pina Gertenbach (Illustrationen)
Carlsen Verlag 2021
ISBN: 978-3-551-51940-5

Vorbei an der alten Eiche und einmal um den Gartenteich – schon erreicht man die Pfötchen-Kita. Einen tierisch kuscheligen Kindergarten, wo Meerschweinchen Rosalie und Minischwein Chips mit ihren Freunden spielen, streiten und lachen. Die Freunde sind das Chamäleon Günter, das kleine braune Pony Moritz und das Goldfisch-Mädchen Flitsch. Frau Blum, eine schwarze Katze, ist die Erzieherin der Pfötchen-Kita.

Die sechs Vorlesegeschichten erzählen warmherzig und mit viel Witz von dem, was Kinder (in diesem Fall Tiere) in der Kita-Zeit bewegt: dem ersten Tag im Kindergarten, Streiten, Vertragen, Teilen, Heimweh und Mut. Die Tier-Figuren sind so angelegt, dass sich die Kinder, denen die Geschichte vorgelesen wird, sehr gut mit ihnen identifizieren können. Die Gefühle der Helden sind wunderbar, exakt und sorgfältig ausgearbeitet, für die Kinder gut verständlich. Für jedes Problem gibt es am Schluss eine Lösung, so dass ein Ausweg aufgezeigt wird. Und das ist doch wunderbar.

Warme, bunte Illustrationen unterstreichen und verstärken die Aussage des Textes. Ich finde es ein rundum gelungenes Buch. Es ist gut geeignet, um mit Kindern über die unterschiedlichsten Gefühle und Empfindungen zu sprechen. Der Fließtext überwiegt gegenüber den Bildern, deshalb bin ich mir nicht sicher, ob es wirklich schon für Kindergarten-Kinder geeignet ist. In diesem Alter brauchen die Kinder einfach mehr Bilder als Worte, um die Geschichte konzentriert verfolgen zu können. Trotzdem empfehle ich es unbedingt!

Für Kinder ab 4 Jahren.

Empfohlen von Christel Günther

In der Stadtbibliothek: In fast allen Stadtteilbibliotheken

Zu finden im Interessenkreis: Kinder / Zum Vorlesen

unter der Signatur: k MAN

 

→ Weitere Buchtipps

single-buchtipp.php