Die Mondleiter und 88 andere kleine Vorlesegeschichten

Details

Autor: Ingrid Kellner u.a.

Illustrator: diverse

Verlag: Loewe Verlag 2016

ISBN: 978-3-7855-8228-2

empfohlen von: Christine Koch

in der Stadtbibliothek: Giesing

zu finden im Interessenkreis: Kinder / Zum Vorlesen

unter der Signatur: k/MON

Diese Antho­logie beinhaltet ein kunter­buntes Sammel­surium an unter­halt­samen Geschichten. Sowohl Mädchen als auch Jungen dürften sich von den Minuten­ge­schichten von Ingrid Uebe, Michael Schober, Ingrid Kellner und Julia Boehme angesprochen fühlen.

Ingrid Uebe entführt beispiels­weise in die Welt der Nixen. Allerleih Meeres­getier erzählt der kleinen Nixe Melusinchen Abend für Abend eine Gute-Nacht-Geschichte: Da geht es beispiels­weise um einen ängst­lichen Pinguin, einen gestran­deten Piraten und einen verzau­berten Fisch.

Große Freude hatte meine Tochter an den Geschichten „Die Freunde von der Arche Noah“, herzal­ler­liebst illus­triert von Pieter Kunst­reich. Ingrid Kellner erzählt die Abenteuer der Tiere, nachdem die Sintflut vorbei ist: Wie das Murmeltier den kleinen Elefanten und die Löwen­babies kennen­lernt (allesamt Nachwuchs von der Arche). Und wie die Tierbabies sich friedlich unter­ein­ander kennen­lernen und mitein­ander spielen.

Jungs freuen sich sicher mehr über die Wilde Feuerwehr von Michael Schober. Lustige Minuten­ge­schichten berichten aus dem chaoti­schen Feuer­wehr­leben von Bär Henry, Fred Ferkel. Mac Wolle, Kater Willi, Gundi Gans und Rüssel.

Julia Boehme (Tafiti-Reihe) trägt zur Geschich­ten­sammlung „Lach mit uns, kleiner Bär“ bei. Ingrids Kellners „Geburtstag bei Familie Hase“ wird von Ute Krause (Die Muskel­tiere, Minus Drei) illus­triert. Besonders gut gefallen mir die Geschichten aus „Trixis erstes Hexenfest“ von Ingrid Kellner: Hexenfans lernen verschiedene Hexen­typen kennen: Natürlich die Knusperhexe, aber auch die Stadthexe und die Landhexe, sogar eine Stern­chenhexe und eine Weiherhexe! Die hübschen Zeich­nungen von Regine Altegoer unter­streichen die fanta­sie­volle Erzählung. Den Abschluss des Buches bildet „Frohe Weihnachten, Familie Eisbär!“, liebevoll kindlich illus­triert von Michael Schober. Die Eisbär­ge­schwister Emma und Emil erleben in der Adventszeit (mit Herings-Advents­ka­lender!) allerlei Abenteuer, meistens mit ihrem Kumpel Paulchen Pinguin. Dies Kapitel eignen sich hervor­ragend für die Vorweih­nachtszeit zum häppchen­weisen Vorlesen.

Das 200-Seiten-Buch ist ein Kurzge­schichten-Schatz für Vorleser*innen, deren kleine Zuhörer*innen nur eine kurze Aufmerk­sam­keits­spanne haben und eignet sich natürlich für das allabend­liche Vorleseritual.