Die Krumpflinge – Ein Freund wie Egon

Details

Autor: Annette Roeder

Illustrator: Barbara Korthues

Verlag: cbj

ISBN: 978-3-570-17526-2

empfohlen von: Kirsten Schmidt

in der Stadtbibliothek: Kinder- und Jugendbibliothek Am Gasteig

zu finden im Interessenkreis: Kinder / A-Z

unter der Signatur: k ROE

Die Krumpf­linge sind kleine, grüne, haarig-wuschelige Wesen, die tief unten in vollge­stellten Kellern leben, Schabernack treiben und Krumpftee trinken, den sie aus Schimpf­wörtern der Menschen machen.

Dieses Buch ist der 10. (!) Band der Krumpf­linge-Reihe und meine erste Begegnung mit ihnen. Toll, dass es mit einer Vorstellung in Reimform beginnt: Das Krumpf­lingslied gibt auch neuen Lesern und Zuhörern einen Einblick in die Lebenswelt (die Krumpf­lingsburg im Keller) und die Famili­en­ver­hält­nisse (Oma Krumpfling bestimmt) und stellt eine der Haupt­fi­guren vor: Egon Krumpfling, den neugie­rigen “Außen­seiter mit dem Herz am rechten Fleck”. Was niemand erfahren darf: Er ist heimlich befreundet mit dem Menschen­jungen Albert, der im Haus über den Krumpf­lingen wohnt.

Das Buch bietet sechs Geschichten zum Vor- und Selber­lesen mit kleineren und größeren detail­reichen Zeich­nungen, die zum Entdecken einladen:

  • Egon und die Wasserpistole
  • Egon und der doofe Dackel
  • Egon und die Seilbahn
  • Egon und der Vulkan
  • Egon und das Feindschaftsspiel
  • Egon und das fernge­steuerte Auto

Jede Geschichte umfasst 18–25 Seiten – probieren Sie vorher aus: Wie lange benötigen Sie zum Vorlesen, passt eine ganze Geschichte in Ihre Vorle­se­stunde? An welchen Stellen können Sie  kürzen? Welche Geschichte möchten Sie einfach beim nächsten Mal weiter­lesen? An welchen möchten Sie den Kindern Fragen stellen oder sie erzählen lassen? Es bieten sich verschie­denste Gesprächs­themen an, z.B.

  • die Gemein­sam­keiten und Unter­schiede der Krumpf­lings- und der Menschenwelt
  • Freund­schaften, Familie
  • Lieblings­spielzeug und persön­liche Schätze
  • und vieles mehr 🙂