Der Zauberer von Oz

Details

Autor: Frank Baum

Illustrator: Iris Hardt

Verlag: Verlag Ellermann

ISBN: 978-3-7707-2114-6

empfohlen von: Eva Larondelle

in der Stadtbibliothek: Allach-Untermenzing, Bogenhausen, Fürstenried, Giesing, Hasenbergl, Isarvorstadt, Neuaubing, Neuperlach, Pasing, Schwabing, Sendling, Waldtrudering, Stadtbibliothek Am Gasteig / Kinder- und Jugendbibliothek, Bücherbus 6 Gelb, Bücherbus 3 Rot, Bücherbus 4 Dunkelrot, Bücherbus 5 Grün, Kinderhaus Schwabing,

zu finden im Interessenkreis: Kinder / Klassiker

unter der Signatur: 3k, K BAU

Dorothy lebt mit Hündchen Toto bei Tante Em und Onkel Henry in Kansas. Ihr beschau­liches Leben ändert sich schlag­artig, als ein Wirbel­sturm sie und Toto – samt Häuschen – in ein fernes Zauberland trägt. Hier herrschen vier Feen, und es wird von  seltsamen Menschlein wie den Munchkins bewohnt. Alles ist reichlich anders als in Kansas, auch schöner und bunter, aber Dorothy möchte sehnlichst wieder heim. Dafür muss sie sich auf den Weg in die Smaragd­stadt machen, zum großen Oz – einem Herrscher und Zauberer, den eigentlich niemand so richtig kennt. Für Dorothy und Toto beginnt eine abenteu­er­liche Reise. Sie begegnen dem Strohmann, der sich Verstand wünscht, dem eisernen Holzfäller, der so gern ein fühlendes Herz hätte und dem feigen Löwen, der von einer großen Portion Mut träumt. Gemeinsam wollen sie Oz um die Erfüllung ihrer Wünsche bitten und müssen viele Gefahren bestehen, bis sie Oz endlich treffen, der sich als ein Zauberer der ganz eigenen Art entpuppt. Am Ende kommt Dorothy natürlich wieder nach Kansas, und die drei Kameraden erhalten, was sie wollen – oder hatten sie es vielleicht sogar schon?

Mit viel Spaß und Spannung haben wir den ameri­ka­ni­schen Kinderbuch-Klassiker gelesen. Die Kinder mögen die eigen­wil­ligen Helden und fiebern gern mit ihnen mit.
Ich empfehle die gestraffte Nacher­zählung von Anne Ameling für Kinder in der 2. Klasse.