Der Pilot und der kleine Prinz

Der Pilot und der kleine Prinz

Details

Autor: Peter Sís

Verlag: Aladin Verlag

ISBN: 978-3-8489-0003-9

empfohlen von: Christine Ackermann

in der Stadtbibliothek: Kinder- und Jugendbibliothek Am Gasteig

zu finden im Interessenkreis: Kindersachbuch / Fahren Fliegen

unter der Signatur: 13Phl 48 SAIN

Dieses Bilderbuch-Kleinod war im Jahr 2015 für den deutschen Jugend­li­te­ra­tur­preis nominiert. Mich begeistert die Idee, eine Biografie als Bilder-Sachbuch Kindern nahe zu bringen. In “Der Pilot und der kleine Prinz” geht es nicht nur um das Leben von Antoine de Saint-Exupéry, sondern auch um alles rund ums Fliegen, um die Verwirk­li­chung von Träumen und auch um Verlust und Tod. Der kleine Antoine liebt Flugma­schinen jeder Art und er lässt sich zum Piloten ausbilden. Text und Bilder erzählen vom Absturz in der Wüste, Antoines Schrift­stel­ler­tä­tigkeit, seiner Emigration und dem Erfolg seines “Kleinen Prinzens”. Und schließlich wird sein ungeklärter tragi­scher Tod nicht ausgespart.

Peter Sís verknüpft biogra­fische Ereig­nisse mit Sachtexten und anrüh­rende Aquarell­bilder mit nahezu techni­schen Zeich­nungen. Durch­kom­po­niert illus­trierte Seiten laden ein, die im Buch angespro­chenen Themen mit den Kindern zu vertiefen. Die Schrift ist dabei gestal­te­ri­sches Element, windet sich zum Beispiel am Gebirge entlang und um Bilder herum. Die Vorle­serin oder. der Vorleser sollte sich auf alle Fälle nicht scheuen, auch über die zerstö­re­rische Gewalt des Krieges zu sprechen.

Ein beson­deres Buch für die Lektüre mit Kindern, die man gut kennt, und die zumindest schon in der dritten Klasse sind. Wenn sie am “Kleinen Prinzen” selbst Interesse zeigen, empfehle ich die Neuerscheinung im Loewe Verlag: “Der kleine Prinz. Das Vorle­sebuch”. Das Buch erschien zeitgleich mit dem Kinofilm. Oder man greift doch zum bewährten Original, um mit den Kindern zu erörtern, was es wohl heißt, wenn man nur mit dem Herzen gut sieht, das Wesent­liche für die Augen unsichtbar ist