Das Buch, das nicht gelesen werden wollte

Details

Autor: David Sundin

Verlag: mvg Verlag 2021

ISBN: 978-3-7474-0346-4

empfohlen von: Christel Günther

in der Stadtbibliothek: Noch nicht in der Münchner Stadtbibliothek vorhanden

Schon der Einband ist besonders, dunkelgrün mit goldenen Schrift­zeichen und kleinen Zeich­nungen in einer Girlande. Na, und dann erst der Titel „Das Buch, das nicht gelesen werden wollte“ mit den Auffor­de­rungen: Lass das Buch in Ruhe, Finger weg und ähnliches mehr. Wer wird da nicht neugierig?

Gleich auf der ersten Seite werden wir gewarnt, dass es sehr schwierig sein kann, ein Buch zu lesen, das nicht gelesen werden will. Es ist beinahe unmöglich. Vielleicht sollten wir dann lieber ein anderes Buch nehmen?

Machen wir natürlich nicht und fangen an zu lesen: „Es war einmal…..“ und schon beginnt die Geschichte des Buches. Ein Engel posaunt: „Jetzt geht’s loooos!“

Und das Buch verwandelt sich in ein Lenkrad, mit dem der Erwachsene mal nach rechts und mal nach links lenken muss. Und als sie dann endlich da sind, tauchen plötzlich neue Wörter im Buch auf, die noch nie jemand zuvor gehört hat und die man auch nicht unbedingt verstehen kann. Einfach köstlich diese verwir­renden Wörter zu lesen! Als dann auch noch die Rs verschwinden und sich in Us verwandeln, wird das Lesen ganz kompli­ziert. Sogar ganze Wörter sind aus dem Buch verschwunden. Es ist tatsächlich so, das Buch tut alles, damit es nicht gelesen werden kann!

Dieses außer­ge­wöhnlich magische Buch, nur in den Farben rot und grün gehalten, macht einfach nur Spaß. Und ich wette, einmal lesen reicht nicht. Bestimmt kommt am Ende der Satz: „Nochmal“. Und das werden wir bestimmt machen, weil auch wir Erwachsene einen großen Spaß haben.