Buchtipp

Ben der Schneemann

von Guido van Genechten
aracari Verlag 2013
ISBN: 978-3-905945-38-6

In Bens Körper kribbelt jede Schneeflocke. Er würde sich so gerne bewegen, aber er darf nicht, sagen die zwei Schneemänner, mit denen er auf einem schneebedeckten Feld steht. Schneemänner bewegen sich nicht! Aber Ben ist jung und versteht diese Anweisung nicht.

Seine zwei Genossen sehen aber auch sehr konservativ aus: der eine Schneemann trägt ganz klassisch einen Zylinder, der andere mit Eimer auf dem Kopf benimmt sich wie ein Schneesoldat. Der kleine Ben dagegen hat eine blaue Pudelmütze auf dem eisigen Kopf und einen langen Schal um den Hals.

Zuerst befolgt Ben den Rat der beiden Großen, aber dann macht ihm ein kleiner Vogel Mut: „Auch du kannst frei sein…“. Und Ben stapft einfach los, auf die Gefahr hin zu tauen, wie ihn die anderen warnen. Aber er taut nicht! Er hat großen Spaß zu laufen und zu rutschen, und er lernt viele andere tanzende Schneemänner im Eisland kennen. Alfred, der älteste dort lebende Schneemann, erzählt ihm, dass nur die Sonne einen Schneemann zum Schmelzen bringen kann, aber im Eisland sei es zu kalt. Ben beschließt, wieder in seine Heimat zurückzukehren und dem Zylinder-Eismann und dem Schneesoldaten vom Eisland zu erzählen, wo alle Scheemänner frei sind.

Eine wunderschön illustrierte Winter-Erzählung zum Mut, sich aus Konventionen und von Ängsten zu befreien und neue Wege zu beschreiten. Neue Welten kann man nur kennenlernen, indem man dorthin reist. Ben, der Schneemann, macht es vor und nimmt damit Kindern die Ängste, Neues auszuprobieren. Man muss sich nur trauen!

 

Für Kinder ab 4 Jahren.

Empfohlen von Christine Koch

 

→ Weitere Buchtipps

single-buchtipp.php