Bär im Boot

Cover Bär im Boot

Details

Autor: Dave Shelton

Verlag: Carlsen Verlag

ISBN: 978-3-551-55354-6

empfohlen von: Christine Ackermann

in der Stadtbibliothek: Kinder- und Jugendbibliothek Am Gasteig

unter der Signatur: u SHE

Von außen sieht das Buch wenig einladend aus. Der himmel­blaue Einband scheint abgegriffen und ein Teering-Fleck ziert die untere linke Ecke. Beim näheren Hinschauen erkennt man statt eines schwarzen Fleckes ein kleines Boot mit zwei Rudern im Himmelblau. Schon allein wegen der Außen­auf­ma­chung möchte man ins Buch reinschauen:

Ein Junge steigt zu einem Bär in ein wacke­liges Boot namens „Harriet”, um sich von ihm zur anderen Seite rudern zu lassen. Der Bär rudert los, der Junge wartet, dass sie mal ankommen. Aber irgendwie kommen sie nicht an. Statt­dessen muss der gutmütige, braune Geselle im Boot seelen­ruhig seine Tee-Zeremonie einhalten und scheint auch ansonsten eher ulkig zu sein. Dem Jungen kommen Zweifel: Kann der Bär überhaupt navigieren? Weiß er, wo sie hinrudern? Um sie herum nur blauer Himmel und blaues Meer. Natürlich müssen die zwei grund­ver­schie­denen Protago­nisten mancherlei Abenteuer überstehen. Ob sie überhaupt jemals ankommen werden?

Das ganz und gar ungewöhn­liche Buch über eine ungewöhn­liche Freund­schaft wirft mehr Fragen auf, als dass es Antworten gibt. Es besticht durch wunder­schöne, pointiert humor­volle Zeich­nungen. Die zahlreichen lustigen Dialoge wirken fast absurd und zugleich philo­so­phisch, so dass ich das Buch zum Vorlesen erst für Kinder ab der dritten Klasse empfehlen würde.