Buchtipp

Als der Wal Vokale stahl

von Eva Bade u.a.
und Meike Haberstock (Illustrationen)
Carlsen Verlag
ISBN: 978-3-551-25110-7

Ein ganzes Buch voller witziger, leichtfüßiger, charmanter, sensibler Poesie:  Gedichte, Verse und Reime umspielen kugelrunde Buchstaben, eigensinnige Wörter und wohlsituierte Sätze und natürlich einen Wal, der die V_k_l_ stahl.

So beginnt das Vorwort zu diesem wunderschönen, einmaligen Buch, und es verspricht nicht zu viel. Es macht wirklich Lust auf Sprache. Es lädt  ein zum Ausprobieren, zum Erforschen, zum Mitmachen und Lachen. Hier wird im wahrsten Sinn des Wortes mit Sprache gespielt.  Lustige Gedichte und Geschichten, Zungenbrecher und Zaubersprüche, Abzählreime und Anagramme, Silbenverdrehgeschichten, Schüttelreime und, und, und.

Jeder Buchstabe des Alphabets wird spielerisch mit Beispielen vorgestellt. Wortbeispiele werden ergänzt von Zungenbrechern, Gedichten, Rätseln und kleinen Geschichten. Hier kommen unter anderem Josef Guggenmos, Paul Maar und andere Autoren zu Wort. Witzige und liebevolle Zeichnungen ergänzen das Ganze. Auch das Rätselraten kommt nicht zu kurz.

Es gibt ja schon so einige Bücher mit Sprachspielen, aber dieses Buch ist etwas ganz Besonderes. Allein schon das Cover macht neugierig auf den Inhalt und ist so einladend gestaltet, dass man nach dem Buch greifen muss. Dieses kurzweilige und witzige Sprachspiele-Buch eignet sich hervorragend als Ergänzung für eine Vorlesestunde. Ganz nebenbei und mit viel Spaß werden wir mit den Besonderheiten unserer Sprache vertraut gemacht.

Für Kinder ab 5 Jahren.

Empfohlen von Christel Günther

In der Stadtbibliothek: In nahezu allen Stadtteilbibliotheken vorhanden

Zu finden im Interessenkreis: Kinder/Gedichte

unter der Signatur: cBAD

 

→ Weitere Buchtipps

single-buchtipp.php