Vorlesestunde mit Pfiff! Eine Klarinette begeistert

Esther beim Vorlesen

Praktikantin Esther beim Vorlesen

Eigentlich war es eine ganz normale Vorlesestunde der Lesefüchse in der Stadtbücherei Giesing – wie jeden Dienstag um 15 Uhr. Und doch war alles anders! Denn dieses Mal drang in die gespitzten Kinderohren weitaus mehr als nur eine Geschichte! Dieses Mal schwang auch noch Musik mit! Und wie schön!Esther Sinka besucht die 11. Klasse der Rudolf-Steiner-Schule in München und absolvierte nun ihr 14-tägiges Sozialpraktikum bei den Lesefüchsen. Dazu gehörte natürlich auch die Teilnahme an verschiedenen Vorlesestunden – und jedes Mal brachte sie ihre Klarinette mit!

In der Giesinger Bücherei hatte Frau Uebel eigens eine tolle Auswahl an Büchern für unsere besondere Vorlesestunde zur Verfügung gestellt: „Sophie macht Musik“ von Geoffroy de Pennart, „Fünf freche Mäuse machen Musik“ von Chisato Tashiro und „Das Orchester zieht sich an“ von Karla Kuskin und Marc Simont.

Esther mit Klarinette

Esther beim Klarinettenspiel

Und da saßen sie dann: Sieben Kinder im Alter von dreieinhalb bis sechs Jahren, die mit weit aufgerissenen Augen gebannt den Geschichten lauschten. Als Esther nach einer anschaulichen Einführung in ihre Klarinette auch noch Beethoven und Mozart erklingen lies, waren die Kinder nicht mehr zu bremsen. Musik lag in der Luft! Gemeinsam wurde geklatscht, gestampft, mit den Fingern geschnippt, geklopft und getrommelt auf alles, was auch nur einen Ton von sich geben kann. Und hast du nicht gesehen –  hatte sich ein kleines spontanes Orchester formiert. Diese Stunde war wirklich für alle ein Erlebnis!

Unser besonderer Dank gilt unsere Bibliotheks-Jungendleiterin Frau Uebel und natürlich Esther, die mit ihrem Spiel und ihrer ansteckenden Freude die Herzen der Kleinen und Großen im Sturm erobert hat!

Das Giesinger Lesefüchse-Team (Text Tinka Kleffner / Foto Heidrun Langer)

single.php