Schöne Lesestunde in der Stadtbibliothek Maxvorstadt

Buchcover: Paula, die Tierparkreporterin

Das Buch

Am 6. März 2012 las die Autorin Diana Hillebrand im Rahmen der wöchentlichen Lesefüchse-Vorlesestunde sehr lebendig aus ihrem Buch „Paula, die Tierpark-Reporterin” vor. Das Buch ist ihrer Tochter Amelie gewidmet und „gemeinsam” mit ihr geschrieben worden – für alle neugierigen Kinder, die hören oder selbst lesen wollen, welche Abenteuer sie im Tierpark Hellabrunn in München erleben können.

Die Mitarbeiterinnen der Bibliothek hatten alles sehr gut für diese Lesung vorbereitet, es hingen einladende Plakate an den Fenstern, und in der Leseecke lagen Tierkissen auf dem Boden zum Hineinkuscheln oder Mitspielen. Aufmerksam folgten die zahlreichen kleinen Zuhörerinnen und Zuhörer Paula bei ihren Erlebnissen: Sie nehmen vor den Bisons Reißaus, wissen jetzt, dass der Jaguar in Amerika lebt und der Leopard in Afrika und stellen überrascht fest, dass Eisbären sich auch verlieben können. Spannend und etwas unheimlich wird es, wenn sie sich zusammen mit Paula und ihrem Freund Luca mitten in der Nacht auf Spurensuche begeben.

Die Illustratorin Stefanie Duckstein hat das Buch mit bunten, eindrucksvollen Bildern gestaltet. Frau Hillebrand brachte deren farbige Collagen mit und erklärte den Kindern, wie diese Bilder in das Buch kommen. Damit die Kinder eigene oder geträumte Erlebnisse aufmalen können, durften sie Kopien als Andenken mitnehmen.

Die Kinder waren so begeistert, dass sie unbedingt das Buch haben wollten (und auch von ihren Müttern geschenkt bekamen). Die Autorin schrieb jedem kleinen Zuhörer eine Widmung hinein, natürlich mit ihrem Autogramm!

„Paula – die Tierpark-Reporterin” 2011 ist im Volk Verlag München erschienen und für fünf- bis zehnjährige Kinder geeignet.

single.php