Mitgliederversammlung der Lesefüchse setzt auf Kontinuität

Lesefuechse Logo

Mit insgesamt 62 Teilnehmern war die ordentliche Mitgliederversammlung des Lesefüchse e. V. am 2.3.2015 so gut besucht wie nie. Und es sollte eine Versammlung der guten Nachrichten werden. Die Vorsitzende Riccarda Boehm konnte über eine außerordentlich positive Entwicklung über die letzten Jahre berichten. Strukturell, personell und finanziell ist der Verein heute bestens aufgestellt.

Die Arbeit der durchweg ehrenamtlich tätigen Lesefüchse – von Vorlesern wie von Funktionsträgern – genießt bei der Stadt München, bei Schulen und Bibliotheken, bei Kooperationspartnern und Förderern höchste Anerkennung – und nicht zuletzt auch bei den eigentlichen Adressaten, den Münchner Kindern. Insofern war es nicht verwunderlich, dass die Mitglieder des Vereins den Wunsch äußerten, den eingeschlagenen Weg konsequent weiter zu verfolgen.

Dies zeigte sich auch im Ergebnis der turnusmäßig durchgeführten Wahlen, die allesamt mit großen Mehrheiten erfolgten: Riccarda Boehm wurde zur Vorsitzenden des Vorstandes wiedergewählt. Als ihr Stellvertreter rückte der für Finanzen zuständige Vorstand Hans Wanger auf. Neu in den Vorstand gewählt wurde die langjährige Vorleserin, Teamleiterin und Koordinatorin Annegret Hillinger, die bereits von 2010 bis 2012 Mitglied des Beirats war. Die vormalige stellvertetende Vorsitzende Isabel May hatte auf eine erneute Kandidatur verzichtet. Auch die Beiratsmitglieder Erna Bauer-Forster, Christel Günther, Renate Hammer und Marianne Kurz wurden in ihren Ämtern bestätigt. Juliane Kanzler-Haseitl, die in den letzten beiden Jahren diesem Gremium angehört hatte, trat nicht zur Wiederwahl an.

single.php