Ein Scheck von OCLC

Gabriele Wolberg (Mitte) kam mit einem Scheck in der Tasche und den besten Wünschen für die Arbeit der Lesefüchse zu uns in die Geschäftsstelle. Unser Vorsitzende Stefan Inderst und das Vorstandsmitglied Dr. Traudl Hömberg dankten. Foto: HPM

Unsere liebsten Besucher sind diejenigen, die sich für unsere Arbeit interessieren, als Vorleser anmelden oder als Spender unseren gemeinnützigen Verein unterstützen. Vor einigen Tagen kam Gabriele Wolberg im Auftrag ihrer Firma zu uns in die Blutenburgstraße , um den Lesefüchsen einen ansehnlichen Geldbetrag zu überbringen. Sie arbeitet in Oberhaching als Communication Executive für OCLC (Online Computer Library Center), eine weltweit tätige Bibliothekskooperative die Software für Bibliotheken entwickelt. Dazu zählt unter anderem WorldCat, mit mehr als 44 Millionen. Datensätzen das weltweit

Spaßfotos zu Gunsten der Lesefüchse am OCLC-Stand auf der Büchermesse. Foto: oclc

größte Online-Bücherverzeichnis der Welt. Auf dem 7. Deutschen Bibliothekskongress, der im März in Leipzig stattfand, hatte OCLC auf seinem Messestand die Besucher aufgefordert, spaßige Selfies von sich zu schießen. Die Besucher konnten sich beispielsweise mit überdimensionalen Brillen und Hüten ausstatten und dann fleißig ihre Fotos machen. OCLC, das in den USA selber als Non-Profit-Organisation tätig ist, spendete pro Selfie eine bestimmte Summe, rundete den so gesammelten Betrag noch einmal auf und die Lesefüchse freuten sich.

(hpm)

single.php