Mohnblumen am Königsplatz

3.200 tiefrote Mohnblumen erinnern bis zum 2. Dezember am Münchner Königsplatz an alle Kriegsopfer. Der Anlass: Am 11. November vor 100 Jahren wurde der Erste Weltkrieges per Waffenstillstand beendet. Der Künstler Walter Kuhn hatte Paten für die Aktion gesucht und viele namhafte Privatpersonen und Organisationen haben sich zur Unterstützung bereit erklärt. Die Lesefüchse übernahmen die Unkosten für 15 der wunderschönen Seidenmohnblumen, dem internationalem Symbol für Verwundete und Gefallene der Kriege.
Die Erhaltung des Friedens ist für unsere gemeinnützige Organisation ein Ziel, das wir auf vielen Ebenen verfolgen. Dort wo wir Kindern mit Migrationshintergrund vorlesen, von denen viele Familien durch Kriege aus ihrer angestammten Heimat vertrieben wurden, da können wir bereits einen kleinen Beitrag dazu leisten, sie in unsere Gesellschaft zu integrieren. Kleine Schritte auf dem Weg zu einem friedlichen Miteinander, in der Gesellschaft und zwischen den Staaten. Text/Foto: HPM

single.php