Waldfrüchte und Waldliebe

Polizeivizepräsident Werner Feiler übergab mit Wulfhilt Müller ein dickes Bücherpaket, einen der drei Hauptpreise, an Schahd Haji, die das Gedicht Waldfrüchte geschrieben hatte. Foto:Peter Brüning

Die Arbeit der Jury gestaltete sich recht schwierig: Welches Gedicht sollte einen Hauptpreis erhalten? Elf der zwölf Schulklassen, die nach Grünwald gekommen waren, hatten an dem Autorenwettbewerb anlässlich des Lesefestes im Walderlebniszentrum teilgenommen und nur drei konnten als Sieger hervorgehen. Keine leichte Aufgabe, wurden doch wirklich schöne Mappen und liebevoll gestaltete Gedichte, manchmal sehr lustige, eingereicht. Christel Günther, Wulfhilt Müller, Evi-Anna Disabato und Christine Ackermann saßen an zwei Tagen ziemlich lange zusammen und beratschlagten.

Zum Sieger gekürt wurden Larya aus der Klasse 3g der Grundschule an der Walliser Straße, Yuna und zwei Katharinas aus der 4c an der Fritz-Lutz-Straße und das Mädchen Schahd Haji


aus der 4a an der Ichostraße. Die Ehrenvorleser Ute Groß (Stadtbibliothek), Gina Baumgartner (Stadtsparkasse München), Monika Fuchs (Netzwerk Klimaherbst e.V.), Angelika Kurtic (Stadtjugendamt), Michaela Bormann (Staatliches Schulamt), Stefanie Reichelt (Kulturreferat) und Werner Feller (Polizeivizepräsident) hatten die vergnügliche Aufgabe, die Gedichtauswahl vorzutragen und die Preise zu übergeben.

Die drei Siegerklassen erhielten ein Buchpaket mit fünf Büchern zum Thema Wald, die übrigen acht teilnehmenden Klassen bekamen zwei Bücher als Trostpreise geschenkt. . Der Lesestoff wurde von den Verlagen arsEdition, Gerstenberg und Ulmer gestiftet. Eine Klasse hatte nicht beim Wettbewerb mitgewirkt. Sie erhielt ein kleines Büchlein als Andenken ans Fest.

Das Lesefest hat dem Verein Lesefüchse und seinen vielen Mitarbeitern höchstes Lob eingebracht. Bei den Kindern und Lehrern hat das Lesefest dem Verein Lesefüchse und seinen vielen Mitarbeitern wie immer höchstes Lob eingetragen. Die Konrektorin Tatjana Vogt aus der Ichoschule schrieb uns: “Man spürte von Anfang an, dass alle Vorleser und sonstigen Akteure mit ganzem Herzen und großem Engagement dabei waren. Zum großartigen Gelingen der Veranstaltung trug natürlich auch Ihre hervorragende Planungs- und Organisationsarbeit bei. Die 4a schwärmte auch heute Vormittag gerade wieder von dem tollen Lesefest und auch Eltern sprachen mich schon darauf an, da die Kindern wohl auch zu Hause begeistert erzählt hatten.“

(hpm), Fotos: Peter Brüning

single.php