Umfangreiche Ehrung altgedienter Vorleser

Die jährliche Feier der Lesefüchse im Dezember hatte heuer einen ganz besonderen Charakter. Es galt langjährige Vorleserinnen und Vorleser zu ehren, die schon zehn Jahre oder länger aktiv sind. Und weil es das erste Mal war, dass die Lesefüchse ihre altgedienten Ehrenamtlichen ein klein wenig hervorheben wollten, gab es einen regelrechten Auszeichnungsstau. Kein Problem für den Vorsitzenden Hans Wanger, es war ihm viel mehr eine mehrfache Freude. Auf nicht weniger als 70 Personen kam unsere Geschäftsstellenleiterin Christine Ackermann (die selber schon zehn Jahre die Geschicke des Vereins verwaltet), als sie in den alten Unterlagen kramte. Davon hatten sich 34 Personen zur Weihnachtsfeier angemeldet. Also heraus zum Foto bitte! Wanger bedankte sich recht herzlich bei jeder Vorleserin und jedem Vorleser. Und er hatte noch eine weitere Nachricht an alle, denen er eine kleine Anerkennungsurkunde in die Hand drücken konnte: Wir haben für unsere Ehrungs-Füchse noch eine besonders hübsche Brosche anfertigen

Hartmut Goß zeichnet verantwortlich für die Organisation des Abends.

lassen. Leider war die Lieferfirma vor den Feiertagen völlig überlastet, so dass wir diese Anstecker erst nachträglich aushändigen können.
Sein Rückblick auf die Ereignisse des Jahres fiel erwartungsgemäß positiv aus. "2017 war ein Jahr ganz im Zeichen der Konsolidierung, in dem wir als Lesefüchse unsere Position und den guten Ruf in München weiter stärken und ausbauen konnten", sagte Wanger. Dazu beigetragen haben insbesondere die beiden Großveranstaltungen mit der Polizei München, unser Märchen-Lesefest im Nymphenburger Schloßpark und die Zusammenarbeit mit dem NS-Dokumentationszentrum. Und es ist uns gelungen in den Blickwinkel von großen, finanzstarken Organisationen zu kommen, über deren Unterstützung wir uns sehr freuen durften.
Wie üblich kamen viele Lesefüchse mit Köstlichkeiten fürs Büffet ins Gemeindehaus der Sendlinger St. Stehphanskirche. Und wie schon auch in den Vorjahren durften sich alle Lesefüchse über verschiedene Darbietungen freuen, die den Abend immer so unterhaltsam machen. Peter Schönwälder zeigte ein ausführliches Video, das in der Aufmachung der Tagesthemen über die Lesefüchse berichtete. Besonders viel Platz nahm dabei unser Kooperationsprojekt mit der Polizei ein, dessen neuester Protagonist, ein extra angefertigtes Fuchskostüm,  die Feier wachsam und neugierig oben auf der Bühne begleitete. Monika Stucky berichtete über mehr oder weniger gelungene Weihnachtsvorbereitungen. Heide-Marie Kassube las den sehr kenntnis- und erst recht alkoholreichen Bericht von Walter Zauners Christkindlmarktexperten vor. Claudia Karsunke und Monika Bergander trugen szenisch von Hans Scheibner den nachdenklichen Text vom Weihnachtsmann in Nöten vor. Und zu guter Letzt erfreute uns Ulrich Unselt mit Erich Kästners Dresdner Weihnachtserinnerungen.

Hans Wanger bedankte sich für den Verein der Lesefüchse bei den langjährigen Vorlesern (vordere Reihe, v.l.): Waltraud Zehetmair, Barbara Schlossarek-Bürger, Katharina Rönsch, Gerda Sandig, Monika Bergander, Christa Brethfeld, Heidrun Langer, Gerda Sandig, Elke Jung. Dahinter die Vorstände Manfred Lucko und Hans Wanger sowie die Vorleser Joachim Orlowski und unser Filmexperte Peter M. Schönwälder.
Schon zehn Jahre und mehr dabei (v.l., vordere Reihe): Waltraud Zehetmair, Barbara Schlossarek-Bürger, Katharina Rönsch, Gerda Sandig, Monika Bergander, Christa Brethfeld,  Heidrun Langer, Irene Rudnick und Elke Jung. Dahinter die Gratulanten Manfred Lucko und Hans Wanger sowie die beiden Vorleser Joachim Orlowski und Peter M. Schönwälder, der Filmexperte der Lesefüchse.
Über elf Jahre als Vorleser tätig: Gisela Ackermann, Björn-Tilo Kraft, Frauke Hoppen, Angelika Baumgärtner. Christine Ackermann, Hans Wanger und Manfred Lucko gratulierten.
Zwölf Jahre dabei ohne heiser zu werden (v.l.): Christine Ackermann, Renate Hammer, Marliese Schulze, Ulrich Unselt, Peter Strnad, Biche Fischer.
Fast seit dem ersten Tag mit dabei. 13 Jahre haben diese Vorleserinnen schon für die Lesefüchse Bücher gewältzt (v.l.): Irmgard Köglmeier, Christel Günther, Ingeborg Ruml, Wulfhilt Müller, Britta Brill, Ingrid Mergarten, Andrea Jocher, Adele Wolf, Helga Rieder. Glückwünsche gabs auch hier von Christine Ackermann, Hans Wanger und Manfred Lucko.
Manfred Bandmann gab bedauernd das Amt des Schulkoordinators wieder zurück. Vielen Dank für die geleistete Arbeit sagte ihm der Vorsitzende Hans Wanger.
Bei den Lesefüchsen organisieren unsere beiden Damen in der Geschäftsstelle Evi-Anna Disabato und Christine Ackermann den täglichen Betrieb. Dafür gab es einen Extra-Dank und wunderschöne Blumen von Hans Wanger und Manfred Lucko.
Heide-Marie Kassube las den schwer alkohollastigen Bericht von Walter Zauners Christkindlmarktbesuchen vor.
Monika Bergander und Elke Jäger bei der szenischen Lesung von Hans Scheibners Weihnachtsdiskussion.
Claudia Karsunke war Teil des Scheibnerschen Weihnachtsspiels.
Immer wieder ein gut besuchtes Forum für Gedankenaustausch und gemütliches Zusammensitzen.
Ulrich Unseld trug die Weihnachtserinnerungen von Erich Kästner vor.

single.php