LMU

Im März 2012 begannen die Lesefüchse eine Kooperation mit der Fakultät für Psychologie und Pädagogik der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU). Frau Professor Inckemann hat ein Projekt ausgearbeitet, das nach Abschluss sowohl den Lesefüchsen als auch ihrem Team einen Einblick in die Tätigkeit der ehrenamtlichen Vorleser/innen und in die Wirkung des Vorlesens auf die betreuten Kinder ermöglichen wird.

Das Projekt gliedert sich in zwei Abschnitte:

Zunächst wurden alle ehrenamtlichen Vorleserinnen und Vorleser der Lesefüchse in einem Fragebogen gebeten, zu ihrer Motivation, ihrem Wissen und ihren Erfahrungen Auskunft zu geben.

In einem zweiten Teil des Projektes werden Studentinnen der LMU drei Grundschulklassen vom Beginn der ersten Klasse bis zum Ende der zweiten Klasse begleiten. Hierfür haben sich die Schulen Ravensburger Ring, St.-Martin-Straße und Walliser Straße zur Mitarbeit in dem Projekt bereit erklärt.

Die Begleitung umfasst die Untersuchung der

  • Gestaltung der Vorlesesituationen durch teilnehmende Beobachtung,
  • Wirkung der Vorlesesituationen auf die Motivation der Kinder, selbst deutschsprachige Bücher zu lesen, z.B. durch Fragebögen und Interviews,
  • Wirkung der regelmäßigen Vorlesesituation in Ganztagsklassen auf die Leistungen der Kinder im Schriftspracherwerb, z.B. durch standardisierte Tests,
  • Erfahrungen mit der Kooperation zwischen den externen Vorlesern und Grundschullehrkräften in den Ganztagsklassen.

Die Auswertung der Untersuchungen wurde 2015 in den beteiligten Schulen vorgestellt. Für die Lesefüchse fand im September 2015 eine gesonderte Präsentation der Ergebnisse statt.

» Download LMU-Projektskizze (März 2012)

page.php