Lesefüchse wünschen verletzter Polizistin baldige Genesung

Seit zehn Jahren arbeiten die Lesefüchse eng und vertrauensvoll mit den Münchner Polizisten zusammen. Wir haben gemeinsam die Auszeichnung "Deutschland Land der Ideen" erhalten. Wir treten miteinander auf in den Grundschulen. Auf unsere Lesefeste kommen Polizisten und betätigen sich für die Kinder als hervorragende Vorleser. Viele Beamtinnen und Beamte kennen wir persönlich. Daher hat uns die Nachricht, dass in Unterföhring eine Polizistin bei einer scheinbaren ganz normalen Routinekontrolle lebensgefährlich angeschossen wurde, sehr betroffen gemacht. Das ist der brutale Unterschied von den netten Kinderkrimis, die diese Beamten für unsere vielen Kinder bereithalten und der unbarmherzigen Wirklichkeit und Gewalt, der sie in ihrem Beruf täglich ausgesetzt sind.
Am Samstag, den 17. Juni, wollten wir gerne mit Lesungen im Polizeipräsidium unseren Teil zum Tag der Offenen Tür beitragen. Dieser Termin ist abgesagt. Niemand hätte daran jetzt noch Freude gehabt.
Wir Lesefüchse wünschen der verletzten Beamtin von Herzen baldige und vollständige Genesung!

single.php