Aktuelles

Keine Bücherschau ohne Lesefüchse

Lust auf  druckfrische, spannende neue Bücher? Oder wollen Sie lieber ein paar unverwüstliche Klassiker genießen? Unseren beiden Vorleserinnen Manuela Seidel und Michaela Hanauer-Dietmaier erwecken auf der Münchner Bücherschau Junior die tollsten Geschichten zum Leben.

An den zwei Bücherschau-Sonntagen am 4. März und 11. März greifen sie tief in ihre bunten Büchertaschen und zaubern die tollsten Abenteuer hervor. Beginn jeweils 13 Uhr. Treffpunkt ist die Schmöker-Ecke im zweiten Stock des Stadtmuseums. Der Eintritt ist natürlich frei. Der Besuch lohnt sich für jeden Lesefuchs,  denn hier werden vom 3. bis 11. März täglich von 9 bis 19 Uhr die Neuerscheinungen unzähliger Kinder-und Jugendbuchverlage präsentiert. Das gesamte Programm finden Sie unter http://www.muenchner-buecherschau-junior.de/

 

Seit 1955 ehrenamtlich tätig

Unsere Lesefüchsin Anna Rümmelein wurde mit der Auszeichnung "München dankt" geehrt, die von der Stadt für herausragende und nachhaltig ehrenamtliche Tätigkeit vergeben wird.
Diese Auszeichnung ist gar nicht einmal auf Initiative der Lesefüchse erfolgt. Da aber Frau Rümmelein auch aktive Lesefüchsin ist, bat man unseren Vorsitzenden Hans Wanger, die Urkunde zu überreichen. In der Begründung wurden jede Menge ehrenamtliche Tätigkeiten aufgeführt, tatsächlich zu viele, als dass man sie hier wiedergeben könnte. Kein Wunder - sie ist seit 1955 (nein, das ist kein Tippfehler!) für verschiendene Organisationen ehrenamtlich in München tätig - bei den Lesefüchsen mit dabei ist sie seit September 2014. Herzlichen Glückwunsch!
(me)

Umfangreiche Ehrung altgedienter Vorleser

Die jährliche Feier der Lesefüchse im Dezember hatte heuer einen ganz besonderen Charakter. Es galt langjährige Vorleserinnen und Vorleser zu ehren, die schon zehn Jahre oder länger aktiv sind. Und weil es das erste Mal war, dass die Lesefüchse ihre altgedienten Ehrenamtlichen ein klein wenig hervorheben wollten, gab es einen regelrechten Auszeichnungsstau. Kein Problem für den Vorsitzenden Hans Wanger, es war ihm viel mehr eine mehrfache Freude. Auf nicht weniger als 70 Personen kam unsere Geschäftsstellenleiterin Christine Ackermann (die selber schon zehn Jahre die Geschicke des Vereins verwaltet), als sie in den alten Unterlagen kramte. Davon hatten sich 34 Personen zur Weihnachtsfeier angemeldet. Also heraus zum Foto bitte! Wanger bedankte sich recht herzlich bei jeder Vorleserin und jedem Vorleser. Und er hatte noch eine weitere Nachricht an alle, … Weiterlesen →

Abendlicher Besuch im Rundfunkstudio

"Hansastraße 39 – linkes Gebäudeteil. Einfach an der weißen Metalltür zur linken Hand klingeln." So stand es in der Mail. Radio Feierwerk wollte kurz vor Weihnachten ein Schwerpunktthema senden über die Lesefüchse. Eingeladen hatte mich die Redakteurin Maria Fuchs. Schlau ausgesuchtes Personal, dachte ich mir. Ist eine Ehrensache, dass wir da mitmachen. Also bin ich an dem kalten Montag eine Woche vor Weihnachten am bereits dämmerigen Spätnachmittag von der S-Bahn in Richtung Hansastraße gestapft, auf dem Weg zur weißen Metalltür.

Besuch bei Feierwerk im Radiostudio. Niki und Nicola wollen von Hans-Peter Meier alles über die Lesefüchse wissen. Foto: Feierwerk

Bis auf das Klingeln jemand die Tür öffnet, dauert es eine geraume Weile. Es gibt keinen Türsummer. Das Studio liegt im ersten Stock, ganz am Ende eines langen Ganges mit lauter Redaktionsräumen und geschäftigen Redakteurinnen. Oben warten der achtjährige Nick und die 13jährige Jiulia, die mir als Kindermoderatoren ihre Fragen stellen wollen. Vorher müssen wir aber alle drei noch ein wenig warten und so gibt es erst einmal einen Kaffee für den Gast. Eher durchsichtig als stark. Das schont vermutlich die Stimme.

Im Studio selbst geht es eng zu. Unter den Plakaten an der Wand eigener Veranstaltungen steht … Weiterlesen →

Spende für die Lesefüchse

Franziska Niedermeir von der Münchner Niederlassung des Online-Händlers Amazon besuchte unsere Geschäftsstelle, um sich über unsere Arbeit zu erkundigen. Mitgebracht hat sie einen Scheck für die Lesefüchse über einen namhaften Geldbetrag, den sie im Namen des Amazon Gemeinsam-Teams an den Vorsitzenden Hans Wanger übergab.

„Es weihnachtet sehr“ – Adventslesung im Lesefüchse-Büro

Unter dem Motto „Advinz, Advinz“ veranstalten Geschäfte und Organisationen im St.-Vinzenz-Viertel, da wo wir unsere Gschäftsstelle haben, am 2. Dezember erstmalig einen Tag der Offenen Tür. Anwohner und Viertel-Interessierte können sich bei dieser Gelegenheit auch ein Bild von den Lesefüchsen machen.

Von 14:30 bis 16:30 Uhr kann sich jedermann über den Verein und die Vorlesetätigkeit informieren.

Von 15 bis 16 Uhr lesen Manuela Seidel und Christine Ackermann weihnachtliche Geschichten für Groß und Klein ab vier Jahren vor. Freuen Sie sich auf moderne Klassiker und besinnliche Neuerscheinungen in gemütlicher, adventlicher Stimmung! Wer will, bekommt dazu einen Punsch!

(ca)

Herzlichen Glückwunsch Paul Maar

Die Lesefüchse feiern den beliebten Kinderbuchautor auf der Münchner Bücherschau

Wer kennt nicht das Sams und das kleine Känguru? Wer war nicht schon in einem tiefen, dunklen Wald? Seit Jahrzehnten begeistern die Geschichten von Paul Maar Generationen von Kindern. Anlässlich seines 80. Geburtstags widmet sich die Sonderausstellung im 2. Stock auf der 58. Münchner Bücherschau seinen Büchern und Illustrationen. Umringt von 20 Original-Bildern können sich Bücherschau-Besucher auf große Kissen im zweiten Stock des Gasteigs lümmeln, zu seinen Werken greifen und darin schmökern.

Die Lesefüchse sind auch dabei … Weiterlesen →

category.php