Buchtipp

Molly Moon

von Georgia Byng
dtv

Im ersten Band der Molly-Moon-Reihe wird Molly nach ihrer Geburt in einem Waisenhaus in England abgegeben und wächst dort unter unerfreulichen Umständen auf. Sie wird von der Leiterin des Heims streng und ungerecht behandelt, und die anderen Waisenkinder hänseln sie ständig wegen ihrer Ungeschicklichkeit. Nur Rocky, ihr bester Freund, zu dem sie ein Verhältnis wie zu einem Bruder hat, steht ihr zur Seite.

Im Alter von elf Jahren stößt sie in der öffentlichen Stadtbibliothek auf ein Buch, das sich mit Hypnose befasst. Molly verschlingt dieses Buch und bringt sich selbst das Hypnotisieren bei. Sie braucht einige Zeit, um mit dieser neuen Fähigkeit umgehen zu können. Doch dann genießt sie die Macht, die sie dadurch auf andere ausüben kann. Dabei ist sie immer bestrebt, anderen Menschen keinen Schaden zuzufügen und vor allem ihren Heimmitbewohnern das Leben zu erleichtern. Sie gewinnt einen Gesangswettbewerb in ihrem Heimatort und reist schließlich nach New York, wo sie am Broadway in einem Musical auftritt und sogar noch einen Kriminalfall löst.

Für Kinder ab 9 Jahren.

Empfohlen von Ulrich Unselt

In der Stadtbibliothek: Kinder- und Jugendbibliothek Am Gasteig, Fürstenried, Giesing, Moosach

Zu finden im Interessenkreis: Kinderliteratur ab 9 Jahren

unter der Signatur: u BYN

 

→ Weitere Buchtipps

single-buchtipp.php