Buchtipp

Leo

von Andrea Alemanno
Aracari
ISBN: 978-3-905945-40-9

Leo liebte es, sein Flugzeug zu bauen, aber seine Freunde waren ihm wichtiger. Leo konnte fast alles reparieren. Doch er konnte zu seinen Freunden nie „Nein“ sagen, wenn sie Hilfe brauchten. So half er Franks Dach zu reparieren oder er grub einen Brunnen für Leila. So dauerte es Jahre, bis er sein eigenes Flugzeug fertig gebaut hatte. Als er eines Tages in einen Sturm gerät und mit letzter Kraft sein Flugzeug landen kann, beschloss er, mit dem Fliegen aufzuhören. Er verschenkte die Einzelteile seines Flugzeugs an seine Piloten-Freunde, um ihnen eine Freude zu machen. Er war glücklich, doch trotzdem vermisste er das Fliegen. Eines Tages überraschten ihn seine Freunde auf dem Flugplatz.

Meinen beiden Buben (5 und 7) sind als erstes die Details an den Illustrationen aufgefallen: Sogar die Schweißnähte und Nägel am Flugzeug kann man gut erkennen, an der Wand hängen Schraubenschlüssel in unterschiedlichen Größen und der Sturm ist so realitätsnah gezeichnet, dass man mit dem Protagonisten Leo mitfühlt, wie er sein Flugzeug bei schlechtesten Wetterverhältnissen landet. Es gibt einiges zu entdecken auf den Bildern! Die Sätze sind kurz und in großer Schrift gedruckt. Die Geschichte über die Freundschaft ist für Kinder verständlich und bietet im Anschluss an das Vorlesen gute Möglichkeiten zur Interaktion mit den Kindern, wenn man dies möchte.

Für Kinder ab 4 Jahren.

Empfohlen von Manuela Seidel

In der Stadtbibliothek: Kinder- und Jugendbibliothek Am Gasteig

unter der Signatur: b ALE

 

→ Weitere Buchtipps

single-buchtipp.php