Buchtipp

Der Schatz auf der Holunderinsel

von Walko
Verlag Ars Edition

Die beiden Freunde Holunderbär und Ritter Freund, ein kleiner Hase, vertreiben sich die Zeit an einem verregneten Tag mit Lesen. In dem Buch erfahren die beiden, dass am Ende eines jeden Regenbogens ein Goldschatz vergraben sein soll. Als es aufhört zu regen, entdecken Ritter Freund und Holunderbär einen Regenbogen, der genau auf der Holunderinsel endet. Sofort machen sich die zwei auf den Weg dorthin. Während Holunderbär und Ritter Freund vergeblich nach dem Schatz graben, treibt ihr Boot ab, und sie sitzen auf der Insel fest. Bei den Versuchen auf sich aufmerksam zu machen, hören sie plötzlich verzweifelte Hilferufe eines Papageis, der in der Falle sitzt und ebenfalls auf Rettung wartet. Nach der Befreiungsaktion wird erst mal ausgiebig gefeiert, und dann hilft der Vogel seinen beiden neuen Freunden ein Schwimmfass zu bauen, damit sie wieder nach Hause kommen. Statt eines Goldschatzes haben Holunderbär und der kleine Hase eine neue Freundschaft gefunden, die ein viel wertvollerer Schatz ist, und ein aufregendes Abenteuer erlebt.

Ein liebevoll gestaltetes Buch mit niedlichen und farbenfrohen Illustrationen. Auf den detailreichen, warmherzigen Bildern gibt es viel zu entdecken, worüber man schmunzeln kann. Zum Vorlesen in Kindergärten ist dieses romantische Buch hervorragend geeignet.

Für Kinder ab 5 Jahren.

Empfohlen von Korinna Schroll

In der Stadtbibliothek: Kinder- und Jugendbibliothek Am Gasteig,Bogenhausen, Giesing, Isarvorstadt, Maxvorstadt, Neuperlach, Ramersdorf, Schwabing, Waldtrudering

Zu finden im Interessenkreis: Kinder / Abenteuer

unter der Signatur: Kinder / Abenteuer

 

→ Weitere Buchtipps

single-buchtipp.php